Beisetzung im eigenen Garten

Manche Angehörige haben den Wunsch, die Asche des geliebten Verstorbenen im eigenen Garten beizusetzen. Auf dem eigenen Privat-Grundstück. Es handelt sich praktisch um eine Art der Baumbestattung – die Beisetzung im eigenen Garten. Es ist die Alternative zu traditionellen Bestattungen auf herkömmlichen Friedhöfen. Diese entsprechen häufig nicht mehr den persönlichen Vorstellungen der Verstorbenen und der Hinterbliebenen.

Nicht jeder möchte auf einem traditionellen Friedhof seine letzte Ruhestätte finden, sondern wäre lieber von allen Regeln und Vorschriften der Grabpflege befreit. Oft spielt auch die Entfernung der Hinterbliebenen zum Grab eine wichtige Rolle. Viele Menschen fühlen sich zu ihrem eigenen Stück Heimat stark hingezogen, sodass sie auch nach ihrem Ableben genau dort ihre letzte Ruhe finden möchten.

Keine Friedhofspflicht in Tschechien

In Tschechien ist die freie Verfügung mit der Asche erlaubt: jeder darf über die Urnenasche seiner Verstorbenen frei verfügen. Es besteht keine Friedhofspflicht. Die Beisetzung der Asche im eigenen Garten ist in Tschechien erlaubt.

Beisetzung in eigenem Garten – wie geht das in Deutschland?

Auch hier muss leider der deutsche Bürger den Weg über Ausland wählen:

Nach der Einäscherung wird die Aschekapsel an Meliora Via – Naturbestattung Tschechien übergeben.

Die Asche wird mit der Gartenerde versetzt. Dadurch entsteht Blumenerde, die problemlos an die Angehörigen übergeben werden kann.

Die Angehörigen können dann selbst den Ort und den Baum oder Pflanze auswählen und mit unserer Anleitung den Gedenkbaum im Garten oder in einem Blumentopf pflanzen. Vielleicht nahe am Haus oder unter dem Lieblingsbaum der verstorbenen Person. Auch ein schöner pietätvoller Gedenkort in der hinteren Gartenecke kann für viele Hinterbliebene von großer Bedeutung sein. 🕊️

Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung der Beisetzung im eigenen garten als Ihrer Wunsch-Bestattung und Klärung der Formalitäten. 

Kosten: 490 EUR inkl. MwSt.