Ist in Deutschland Urne zu Hause legal?

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, die Urne Ihres geliebten Verstorbenen zu Hause aufzubewahren, sind sich aber unsicher über die gesetzlichen Bestimmungen und welche Tipps Ihnen helfen können? In unserem ultimativen Leitfaden finden Sie genau die Informationen, die Sie benötigen.

Für Deutsche, die frei über die Urnenasche verfügen möchten, geht nach aktueller Rechtslage der Weg z. B. über Tschechien, die Schweiz oder Niederlande. Meliora Via bietet die „Urne nach tschechischer Recht“ und reserviert der Asche einen Grabplatz in Tschechien.

In Tschechien darf man über die Urnenasche seiner Verstorbenen frei verfügen. Die Asche muss pietätvoll behandelt werden. Und beim Verstreuung der Asche muss man sich die Genehmigung des Grundstückinhabers holen. Ansonsten gibt das Bestattungsgesetz kaum Vorgaben oder stellt kaum Verbote zur weiterer Behandlung der Asche. Mehr Einschränkungen gibt das liberale tschechische Bestattungsgesetz nicht vor.

Viele Menschen entscheiden sich, die Urne zu Hause für eine Zeit der persönlichen Abschiedsnahme, die zeitlich nicht befristet ist, zu haben.
Später können die Angehörigen die Asche beisetzen lassen.

Mit dem Erwerb der Bestattung in Tschechien bezieht sich auf diesen Trauerfall das tschechische Bestattungsgesetz

Die Bestattung wird im Allgemeinen durch das Bestattungsgesetz Nr. 256/2001 Slg. geregelt. In § 4 Abs. 1 dieses Gesetzes heißt es, dass menschliche Überreste mit Würde und so behandelt werden müssen, dass keine Gefahr für die öffentliche Gesundheit oder die öffentliche Ordnung besteht. Im Folgenden finden Sie eine Liste der verbotenen Handhabung von Überresten. Das Gesetz sieht keinen Umgang mit der Asche Verstorbener außerhalb öffentlicher Friedhöfe vor. Daher gilt es als zulässig, wenn es in Würde geschieht. Auch wenn man in Tschechien die Asche auf eigenem Grundstück lagern möchte, steht dem nichts im Wege. Nur für den Fall, dass das Grundstück einem anderen gehört, ist die Zustimmung des Eigentümers einzuholen, damit seine im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelten Eigentumsrechte nicht verletzt werden.

Beispiele der Alternativen zur klassischen Friedhofbestattung

Folgendes ist in Tschechien möglich und erlaubt, wenn man die Asche pietätvoll behandelt:

  • die Urne wird den Angehörigen nach der Einäscherung zur freien Verfügung ausgehändigt
  • die Asche eines Verstorbenen darf zu Hause aufbewahrt werden
  • die Asche darf geteilt werden
  • aus der Asche darf ein Erinnerungskristall oder ein anderer Gedenkartikel hergestellt werden
  • die Asche darf auf eigenem Grundstück (z.B. im Garten) beigesetzt werden
  • die Asche darf man an einem Ort verstreuen, der für die Familie oder den Verstorbenen von Bedeutung ist (mit Zustimmung des Grundstückinhabers bzw. bei Beachtung geltender örtlichen Vorschriften)
  • Baumbestattung – die Asche des Verstorbenen wird zu den Wurzeln eines Baumes beigemischt
  • die Asche der Ehefrau wartet zu Hause auf die Asche des Ehemannes, damit die beiden später an ihrem Lieblingsort zusammen verstreut werden
  • die Asche eines Menschen darf mit der Asche seines Haustieres gemeinsam in der Natur verstreut werden
  • und vieles mehr

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir beraten Sie gerne zu dem Thema „Urne zu Hause“ und helfen Ihnen in Ihrem spezifischen Fall.